Spielbank Berlin Silvesterlauf am 31. Dezember 2019

Weitere Veranstaltungen

News

Inline-Boom in Osteuropa – Premierminister und First-Lady finishen beim SEB 4th Tartu Rulluisumaraton (Estland)

10.08.2010

© Kaimo | www.kmzphoto.eu

Mit großer Begeisterung und Aufbruchstimmung fand am vergangenen Wochenende der größte Inline-Marathon Osteuropas statt. Rund 2000 Teilnehmer, davon 40% Frauen sowie einem Altersschnitt von unter 30 Jahren sprechen eine deutliche Sprache. Gib es im westlichen Europa eher Stagnation und Rückschritte in der Entwicklung von Inline-Events auf der Straße, sieht das im östlichen Europa ganz anders aus.

Bereits zum vierten Mal fand im estnischen Tartu der „4. Rulluisumaraton“ statt. Der schnellste Mann auf der 36km-Strecke war bei extremer Hitze von 36 grad, Kert Keskpaik in 1:02:51h, dicht gefolgt vom Vorjahressieger Danila Ruusu und Indrek Tobreluts, alle aus Estland.

Die Strategie von Kert Keskpaik ging dabei voll auf. „Es ist ein wichtiger Sieg für mich, schließlich ist es das bedeutendste Rennen in Estland.“ Die schnellste Frau war Enel Körva in 1:07:08h, als 18. im Gesamteinlauf. Platz zwei ging an die Russin Evgenia Radionik, Rang drei an Diana Kaareste aus Estland.

Estlands Premierminister Andrus Ansip startete in der Top-Gruppe und kam auf einen beachtlichen Platz 85. Die First Lady Evelin Ilves wurde 304. im Gesamteinlauf.

Insgesamt gingen 1207 Skater auf die 36km-Strecke, die kürzere Variante nahmen 427 Sportler unter die Rollen. Zusätzlich starteten über 300 Kinder in den Nachwuchsrennen.

www.tartumaraton.ee


Weitere News

11.10.2019 Das Finisher e-Magazin zum BMW BERLIN-MARATHON 2019 ist online!
07.10.2019 Bekele fehlen beim Sensations-Comeback nur zwei Sekunden zum Weltrekord
29.09.2019 Einmillionste Finisher
29.09.2019 Packende Rennen bei den Rennrollstuhlfahrern und Handbikern beim 46. BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des Spielbank Berlin Silvesterlauf Spielbank Berlin AOK Adidas LOTTO Berlin

Anzeige

Anzeige