Spielbank Berlin Silvesterlauf am 31. Dezember 2019

Weitere Veranstaltungen

News

German Inline Cup Bremen Challenge – Weltmeister Bart Swings erstmals vorne

20.07.2010

Bremen / Berlin, 18. Juli 2010. Rund um den Bremer Europahafen wurde heute erstmals ein Rennen des GERMAN INLINE CUP in der Freien Hansestadt durchgeführt. Bei 26 Grad und Sonnenschein wurden vier Runden über insgesamt 41,5 Kilometer zurückgelegt.

Spannende Ziel-Sprints
Die Herren fuhren von Beginn an ein sehr schnelles Rennen und trotz wiederholter Ausreißversuche blieb eine relativ große – von internationalen Spitzenfahrern geprägte – Spitzengruppe bis zur Zielgerade zusammen. Den finalen Sprint konnte der Belgier Bart Swings vom Cado Motus World Team knapp für sich entscheiden. Das größte Talent der Inline-Szene, Welt- und Europameister, steht also erstmals auch bei einem GIC Rennen ganz oben. Der strahlende Sieger sagte nach dem Rennen: „Das ist ein sehr wichtiger Sieg für mich, den es ist mein erster bei einem Rennen des GERMAN INLINE CUP. Die sehr schnelle Strecke lag mir!“

Auch bei den Damen blieb bis zum Ende eine Gruppe zusammen, so dass hier ebenfalls der Zielsprint über die Podestplätze entscheiden musste. Platz 1 ging an Vorjahressiegerin Sabine Berg aus Gera, die das Rennen so kommentierte: „Es war ein taktisches Rennen mit wenigen Ausreißversuchen in der Mitte des Rennens, das mit einem Massenspurt endete, den ich glücklicherweise für mich entscheiden konnte.“

Ergebnisse Kategorie „Speed/Teams“
Damen


1.    Sabine Berg, Powerslide Matter, 1:13:50,48
2.    Katharina Rumpus, Powerslide Matter, 1:13:50,58
3.    Katja Ulbrich, Experts Race Team, 1:13:52,11

Herren

1.    Bart Swings, Belgien, CadoMotus World Team, 1:02:01,72
2.    Juan Nayib Tobon,Kolumbien, Bont arena geisingen, 1:02:01,97
3.    Giacomo Cuncu, Italien, Stadler X-Tech Team, 1:02:01,99

Ergebnisse Kategorie „Fitness“:
Damen


1.         Susann Adermann, SCC-XSpeed Team Berlin, 1:20:20

Herren

1.         Günter Melzer, SC Oberndorf, 1:14:46

Führende im Gesamtklassement des GERMAN INLINE CUP 2010
Gesamtführende im GERMAN INLINE CUP 2010 in der Kategorie „Speed/Teams“ sind nach dem dritten Rennen Sabine Berg und Felix Rijhnen, während Sabine Berg ihre Führung verteidigen konnte, überholte Felix Rijhnen den bisher führenden Kwinton Tas aus Holland. Drei weitere Rennen stehen in der laufenden Saison noch aus.

www.german-inline-cup.de


Weitere News

18.05.2019 Siegerin Rabea Schöneborn und fast 18.000 Frauen liefen gemeinsam gegen den Brustkrebs beim AVON Frauenlauf Berlin
18.05.2019 Uta Pippig lädt zum kostenlosen Abschlusstraining vor dem AVON Frauenlauf
10.05.2019 AVON Frauenlauf Story #8 – To-Do: Dem Krebs davon laufen!
06.05.2019 Am 8. Mai ist Meldeschluss für den AVON Frauenlauf

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des Spielbank Berlin Silvesterlauf Spielbank Berlin AOK Adidas LOTTO Berlin

Anzeige

Anzeige